Landkreis Passau

Homepage der Staatlichen Schulämter
in der Stadt und im Landkreis Passau



Kurzüberblick


GANZTAGESSCHUL-KONGRESS 2015

Am Mittwoch, 18.11.2015, fand im Atrium des Gymnasiums Vilshofen vor über 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein Kongress zum "Bewegten Ganztag" statt!

Flyer

Hinweis für die Referenten: Die Referentenbescheinigungen werden Ihnen Anfang Dezember zugesandt!

Informationen und Downloads zu den Vorträgen

  • Bildung braucht Bewegung - Überlegungen zur Konzipierung des bewegten Ganztags (Prof. Dr. S. Voll)

    Die Klagen über negative Begleiterscheinungen der veränderten Kindheit werden immer lauter. Bei der Suche nach effektiven „Korrekturmaßnahmen“ gerät die Bewegung im Ganztag immer mehr in den Fokus der Überlegungen.

    Der Vortrag setzt sich dezidiert mit der Notwendigkeit von gezielten Bewegungseinheiten im Ganztag auseinander und thematisiert unter Einbeziehung neuer sportwissenschaftlicher Erkenntnisse deren kompensatorische und kathartische Wirkung auch und besonders in den Bereichen der physischen, psychische, sozialen und kognitiven Gesundheit.

  • Rhythmisiertes Ganztagesgymnasium - Niederaltaicher Modell (StD J. Lummer)

    Vortragsfolien

    Bewegung - Spiel - Sport - Musik - Kunst spielen am St.-Gotthard-Gymnasium über den vorgeschriebenen Pflichtunterricht hinaus eine große Rolle. Eingebettet in das rhythmisierte Ganztagskonzept wechseln sich Fachunterricht mit Phasen des Lernens, Übens, Spielens und Essens ab. Im Niederalteicher Modell werden alle Stunden von den Lehrkräfte durchgeführt. Daraus resultiert im Schulalltag ein besonders enges und vertrauensvolles Leher-Schüler-Verhältnis, das unsere Schulatmosphäre wesentlich prägt.

    Großen Anklang bei den Schülern finden die Neigungsgruppen, Aktivphasen und Wahluntericht im Bereich der ästhetischen Bildung, der naturwissenschaftlich-technischen Bildung und des sportiven Bewegungsangebots. Die Schüler dürfen hierbei auswählen und Vorschläge in die Planungen einbringen. In diesem Schuljahr wir 28 Neigungsgruppen, 13 Aktivphasen und zahlreiche Angebote im Wahlunterricht angeboten wie z.B. Schultheater, Schmuckwerkstatt, Töpfern, Drucktechniken, Filzen, Myboshi häkeln, Leseratten, Schülerzeitung, Keramisches Gestalten, Vororchester, Bläserensemble, Musik erfinden, Songs Klettern, Fußball, Jonglieren, Sport-Spiel-Spaß, Badminton, Tennis, Volleyball Elektrobasteln, Basteln mit Holz, EDV, ECDL - EDV-Führerschein, Mathe plus/intensiv, Chemie Plus, Rund ums Pferd, Spiele, Abschalten und Entspannen, die Welt kennenlernen, Let`s speak English, Spanisch, Wirtschaftsexperten, Soziales Engagement, u.a.

    Als interessante Ergänzung zum Basissportunterricht und den sportiven Ganztagsangeboten werden mit untenstehenden Kooperationspartnern zusätzliche Sportarbeitsgemeinschaften (SAGs) in verschiedenen Jahrgangsstufen angeboten.

    • SAG mit SpVgg Niederalteich: Fussball
    • SAG mit TC Hengersberg: Tennis
    • SAG mit Ski&Bike Deggendorf: Biathlon, Langlauf
    • SAG mit SC Langfurth: Ski Alpin

  • Sportbewegter Ganztagesunterricht - Sportmittelschule Hauzenberg (R. J. Simmerl)

    Wie kann den Kindern die Freude am Sport vermittelt und ihre körperliche Fitness verbessert werden?

    Wie können qualitativ hochwertige Bewegungsangebote in den Schulalltag integriert werden?

    An 12 ausgewählten bayerischen Schulen wurden bis zum Sommer 2015 richtungsweisende Konzepte dazu erarbeitet.

    Zu ihnen zählte auch die Sportmittelschule in Hauzenberg. Schulleiter Hans Simmerl wird von seinen Ideen und Erfahrungen berichten und zeigen, wie sich Sport und Ganztag sinnvoll verknüpfen lassen.

  • Schule und Verein - Fit für die Gantagsschule (B. Dethlefsen, BLSV)

    Sportvereine und Schulen sollen zukünftig noch enger zusammenrücken, um erfolgreiche Partner im Bereich des Ganztag zu werden.

    Für den Sport bedeutet der Ganztag eine Chance aber auch eine große Herausforderung.

    Ziel soll es sein, dass unseren Sportvereinen gut qualifizierte Übungsleiter, Sportlehrer oder Freiwilligendienstleistende für den Einsatz an Ganztagsschulen zur Verfügung stehen und ihnen damit ein wichtiger Schritt zur Vereinsentwicklung gelingt.

  • Baseball-Gehirn-Jogging, Vokabeln lernen im Sportunterricht - Realschule Ebermannststadt (E. Schwanda)

    Die Realschule Ebermannstadt führte 2010/11 für die Ganztagesklassen das Profil „Forschen und Bewegen“ ein. Im Bereich „Bewegen“ wurde „let’s train the brain“ entwickelt.

    Durch ungewohnte Übungen und Sportarten sollten unterschiedliche Hirnareale beansprucht, miteinander verknüpft und somit neue neuronale Strukturen provoziert werden.

    Baseball bot sich mit seinen englischen Begriffen für die Vernetzung von Sprache und Bewegung dafür geradezu an. Dabei entwickelte sich im Rahmen der baseballtypischen Drills eine Möglichkeit des spielerischen Vokabeltrainings.

    Dies wird in einer Praxiseinheit mit interessierten Kongressteilnehmern veranschaulicht.

    Präsentation wird zu gegebener Zeit zur Verfügung gestellt!

  • Zwischentöne, die bewegen - Musikalische Bausteine zur Rhythmisierung und Aktivierung (KRin B. Stummer, Lin S. Höglinger-Winter)

    Vortragsfolien - Praxisbeispiele

    Vorgestellt werden kleine musikalische Ideen, die auch für Nicht-Musiker jederzeit und mühelos zwischendurch um- und einzusetzen sind.

  • Bewegungs-Peers und Life Kinetik, Schüler bewegen Schüler - Mittelschule Fürstenzell (L S. Uhlschmied)

    Bewegungs-Peers sind SchülerInnen, die ausgebildet wurdet um mit Schülern der eigenen oder in fremden Klassen Bewegungspausen durchzuführen. Diese Bewegungspausen befinden sich zwischen den Stunden nach Absprache mit der jeweiligen Lehrkraft.

    Bewegungspausen sind wichtig, da die Aufmerksamkeit der Kinder lediglich zwischen 20 und 30 Minuten liegt (je nach Alter). Bewegung wirkt sich positiv auf die Aufmerksamkeit aus.

    Die Übungen sind auch immer gleich aufgebaut. Die Bewegungspausen enthalten immer Phasen der Akivierung im Sitzen, Aktivierung im Stehen, Koordination und Entspannung/Erholung.

  • Kunstprojekte mit freischaffenden Künstlern - Grundschule Haidenhof (Rin Dr. T. Licata

    Neben Sport, Spiel, rhythmischer Bewegung und Musik gehört die Kunst zur Trias der Nebenfächer, die im Sinne der Rhythmisierung dazu geeignet sind, Abwechslung, Entspannung und Ausgleich in den Unterrichtstag zu bringen.

    Die Kunstgrundschule Haidenhof aus Passau wird ein Beispiel zeigen, wie mit dem Schwerpunkt Kunst Bewegung in den Ganztag kommen kann.

Weitere Informationen und Links

  • Broschüre Schulische Ganztagsangebote in Bayern (Herausgeber: Bayerische Staatsregierung)
    Unter www.bestellen.bayern.de findet man unter dem Suchbegriff Ganztagsschule die Broschüre Schulische Ganztagsangebote in Bayern, die man entweder downloaden oder in entsprechender Anzahl bestellen kann.
  • Unter www.km.bayern.de/ganztagsschule finden Sie unter dem Punkt Unterlagen und Broschüren die aktuellen Broschüren zum Ganztagsgipfel 2015 sowie die Informationen zur Pilotphase für die Einführung offener Ganztagsangebote in den Jahrgangsstufen 1 bis 4 im Schuljahr 2015/2016. Bitte beachten Sie, dass diese Unterlagen nur online verfügbar sind und kein Versand von Broschüren erfolgen kann.
  • Literaturvorschläge der Fa. Pustet, Passau